Dr. med. Aristeidis Psychias

Dr. med. Aristeidis Psychias, Augenarzt Zürich.jpg

Facharzt FMH für Ophthalmologie

Augenarzt mit Spezialisierung

  • Strabologie (Diagnostik von Schielen, Therapie)

  • Schiel-Operationen

  • Kindersprechstunde 

  • Neuroophthalmologie

  • Diagnostik, Cornea-, Katarakt-, Glaukom-, Retina 

  • Sprechstunde - Grüner Star

  • Retinologie (Netzhautspezialist)

  • Keratokonus (Cross-Linking)

  • Kindersprechstunde 

  • Beratung und Betreung von Glaukompatienten

  • Biometrie Sprechstunde und IOL Beratung für Grauer Star Operation

  • Operative Durchführung von intravitrealen Injektionen

  • Chirurgische Eingriffe wie Lidchirurgie

Sprachen 

Deutsch

Englisch

Griechisch

Französisch

Mitgliedschaften

DOG - Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft

 

Professionelle Laufbahn von Dr. med. Aristeidis Psychias, Augenarzt FMH

Seit Aug. 2022: Leitung der intraokularen Augen-Chirurgie beim Augenarztzentrum Zürich Limmatquai und Seefeld

01.01.2020 - 31.08.2022: Facharzt der Augenheilkunde, Ophthalmochirurgie, Strabologie, Neuroophthalmologie, Kinderaugenheilkunde, HEAL Augenpraxis Zug

 

01.07.2016 - 31.12.2019: Chefarzt Ophthalmologie, Ophthalmochirurgie, Strabologie, Neuroophthalmologie, Kinderaugenheilkunde

Augenzentrum Wallisellen

 

2012 - 2016: Oberarzt  Pallas-Kliniken, Olten. Leitung und Aufbau der Strabologie in Zürich, Winterthur, Aarau, Langenthal und Olten  

1999 - 2012: Leitender Oberarzt der Sehschule der Universitätsaugenklinik Athen. Leitender Oberarzt der Glaukomabteilung des Ygeia-Krankenhaus Athen 

 

2011 - 2012: Lektor/Dozent Universitätsaugenklinik Athen
 

Dezember 1997 - Dezember 1998 Verantwortlicher Oberarzt der Sehschule im St. Martinus Krankenhaus Düsseldorf Abteilung Augenheilkunde.

 

Dezember 1996 - Dezember 1997: Spezialausbildung Strabologie und Neuroophthalmologie, inkl, Schiel-Operationen bei Prof. Dr. W. Rüssmann,  Universitäts-Augenklinik Köln, Vertretung von Prof. Dr. W. Rüssmann

 

Ausbildung

1998 Promotion:

„Netzhautischämie als Risikofaktor für das neovaskuläre Sekundärglaukom und klinische Konsequenzen“ (Professoren Κ. Ηeimann und K.U. Bartz-Schmidt)

 

1992 - 1996 Facharztausbildung an der Universitäts-Augenklinik Köln ( Prof. Kriegelstein und Prof. Heimann)

1984 - 1990 Medizinsstudium an der Medizinischen Fakultät der

Universität Athen mit Staatsexamen
 

Ophthalmochirurgische Kompetenzen

  • Schieloperationen (grade und schräge Augenmuskeln, Hummelsheim, Faden-OP nach Küppers)

  • Kataraktoperationen

  • Trabekulektumien

  • Lidoperationen

  • Netzhautlaseroperationen ( inkl. MakulaLC) 

  • Yag-Kapsulotomien und Iridotomien

  • PRK und Lasikoperationen (inkl. Femto-Flaps)
     

Mitgliedschaften

 

  • Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft

  • Internationales Mitglied der American Academy of Ophthalmology

  • Vertreter der International Orthoptic Assoziation Griechenland 


 

Publikationen

5th Congress of the European Glaucoma  Society. 

Paris 1996: CONTACT-CYCLOPHOTOCOAGULATION (CPK) WITH SLT Nd: YAG-LASER IN GLAUCOMATOUS EYES WITH MULTIPLE SURGICAL HISTORY. 

 

Arvo 1997: CONTACT TRANSSCLERAL CYCLOPHOTO-COAGULATION WITH SLT Nd: YAG-LASER ON EYES WITH REFRACTORY GLAUCOMA AND MULTIPLE SURGICAL HISTORY

Arvo 1998: COMPARISON OF INTEROBSERVER INTER-PHOTOGRAPHIC VARIABILITY  IN LASER SCANNING TOMOGRAPHY TO INTEROBSERVER INTERPHOTOGRAPHIC VARIABILITY IN CONVETIONAL PLANIMETRY OF THE NORMALISED RIM/DISC AREA RATIO QUOTIENT IN NORMAL EYES

Arvo 1999: ADJUNCTIVE HYPERBARIC OXYGENATION FOR CYSTOID MACULAR EDEMA OF VASCULAR ORIGIN
 

Klinische Monatsblätter der Augenheilkunde: VITREORETINALE CHIRURGIE IN DER BEHANDLUNG DES NEOVASKULÄREN GLAUKOMS 1999

2005: Buchveröffentlichung  „Die Sekundärglaukome“ (Schattauer Verlag) Kapitel  „Rubeotisches Sekundär-Glaukom“ 
 

Dr. med. A. Psychias hat an zahlreichen griechischen ophthalmologischen Kongressen als Referent teilgenommen.